FAQ und KnowHow

Noch offene Fragen?

Fragen Sie uns doch einfach.

F.A.Q

Oft gestellte Fragen

Die inneren Werte zählen / Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie

So wie man bei einem Auto die Motorisierung oder Ausstattung oft nicht von außen erkennt, so kann es auch bei vermeintlich „gleich aussehenden“ Produkten kleine aber entscheidende Unterschiede geben.

WALUTEC® verwendet deshalb in seinen Geräten speziell auf unsere Anforderungen hergestellte Ventile, Steuerungen, Materialien und Filtermischungen. Dies macht sich bemerkbar in der sehr geringen Störungsanfälligkeit von unseren Produkten, im besonders guten Geschmack vom Wasser, in der Haltbarkeit unserer Produkte, im niedrigen Abwasserverhältnis und anderen wichtigen Parametern. Gegebenenfalls im Gehäuse ähnlich aussehende Produkte haben eine abweichende Konfiguration, obwohl diese beim gleichen Hersteller produziert sein können. WALUTEC® Germany / PBV GmbH stellt besondere Produktionsanforderungen an die Produktionsfirmen und hat dadurch wichtige Alleinstellungsmerkmale.

Deshalb kann WALUTEC® Germany auch 3 Jahre Fullservice-Garantie geben und weitere 7 Jahre Kulanz-Anschlussgarantie (bei lückenlosem Filterwechsel mit Servcievereinbarung), wo hingegen Mitbewerber mit vermeintlich gleich oder ähnlich aussehenden Produkten nur gesetzliche Gewährleistung bieten.

Gewährleistung bedeutet: Zu Gunsten eines Verbrauchers wird in den ersten sechs Monaten nach Übergabe vermutet, dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt mangelhaft war, es sei denn, der Verkäufer kann nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung noch nicht bestand. Brünen: „In den ersten sechs Monaten nach Übergabe der Kaufsache hat der Kunde daher sehr gute Karten, seine Mängelansprüche gegenüber dem Verkäufer tatsächlich durchzusetzen.“ Bemerkt der Kunde laut Grau erst später als sechs Monate nach dem Kauf den Mangel, so ändert sich die Beweislast, d.h. nun muss er beweisen, dass der Gegenstand schon bei der Übergabe einen Mangel aufwies.

Garantie bedeutet: Die Garantiezusage bezieht sich zumeist auf die Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oder des gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Bei einer Garantie spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da ja die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum garantiert wird.

Quelle: IDG Business

Warum die Sango+ Mineralisierung?

Das Korallengranulat aus urzeitlichen Korallenlagerbeständen enthält Calcium und Magnesium im ausgewogenen Verhältnis. Das ist physiologisch äußerst wertvoll, spielt aber im Wasser eine untergeordnete Rolle, da im Verhältnis nur wenig Mineralien enthalten sind. Bei unseren Kartuschen werden anfänglich ca. 6,8 mg Calcium und ca. 2,3 mg Magnesium pro Liter gelöst. Im Laufe der Zeit nimmt die Konzentration leicht ab.

Neben Calcium und Magnesium liefern die Korallen noch weitere Spurenelementen und Mineralien wie z.B. Eisen, Jod, Natrium, Chrom und Silicium.

Dies jedoch alles in sehr geringen Mengen, die für eine ausgewogenen Ernährung unrelevant sind. Im Leitungswasser und Mineralwasser sind zwar höhere Konzentrationen an Mineralien, jedoch meist in der Carbonat-Form, die am schlechtesten verwertbar ist. Besser eignen sich dafür entweder eine ausgewogenen Ernährung mit Sesam oder Nüssen als Calcium- und Magnesiumlieferanten oder Nahrungsergänzungen auf Citrat- bzw. Bisglycinatbasis.

Wir fügen diese Re-Mineralisierung aus anderen Gründen hinzu. Sie verbessert den Geschmack von Beginn an, der pH-Wert kann besser stabilisiert werden, der Redoxwert wird leicht abgesenkt, die Wasseraktivierung bleibt stabiler im Wasser und es kommt in der Mineralisierung den Quellwassersorten Plose bzw. Lauretana sehr nahe.

Es gibt auch die Alternative mit Calciumcalcit zu mineralisieren. Diese hat sich aber als instabiler erwiesen und schmeckt anfänglich oft gewöhnungsbedürftig.

Warum WALUTEC® auf verstärkte Filterkapazitäten setzt?

Normale Vorfilter sind auf 1.500 bis 2.500 Gallonen ausgelegt. Das sind ca. 5.678 bis 9.463 Liter. Klingt viel, ist es aber nicht!

Wenn wir mal vom günstigsten Fall einer Umkehrosmoseanlage im Abwasserverhältnis inkl. Vorlaufzeit und Spülwasser ausgehen und ein Abwasserverhältnis von nur 1:2 annehmen. Das sind dann insgesamt 3 Liter Wasser durch die Vorfilter für 1 Liter Reinwasser. Demnach dürften nur ca. 5,2 bis 8,6 Liter pro Tag entnommen werden, um 1 Jahr die Filter nutzen zu können. Danach sind die Vorfilter nur noch „Durchlaufkartuschen“ – also funktionsfrei und für Bakterien ein Paradies. Wenn sich der Abwasserwert erhöht, was bei den meisten Umkehrosmoseanlagen der Fall ist, dann müssten die meisten Nutzer solcher Anlagen die Vorfilter alle 3-6 Monate tauschen, um eine Filterwirkung zu gewährleisten!

Deshalb setzt WALUTEC® bei den Profi-Editionen MI und medic S aus Sicherheitsgründen Vorfilter mit 12.000 Gallonen Kapazität ein, um genügend Puffer für Glyphosatrückstände, Röntgenkontrastmittel und Chlor (wird bei Bakterienbefall oft zusätzlich von den Wasserwerken eingesetzt) zu haben. Das entspricht 45.424 Liter Filterkapazität bzw. 41,5 Liter pro Tag. Zusätzlich enthalten diese First Safety Filter noch eine log6 Keimsperre, um die Mikrobiologie sicher und effektiv zu entfernen.

WALUTEC® – immer etwas besser als andere.

WALUTEC® und Umweltschutz ...

Natürlich haben wir uns auch Gedanken gemacht, ob wir unsere Verpackungen farbig und in Hochglanz bedrucken lassen. Sowas sieht ja schon schick und hochwertig aus. Jedoch sind es trotzdem nur Umverpackungen, die in der Regel entsorgt werden. Dann belasten sie die Umwelt gleich doppelt, einmal bei der Herstellung und dann beim Recycling. Beides widerspricht unserem Nachhaltigkeitsgedanken.

Aus diesem Grund werden unsere Verpackungen weiterhin in normalen braunen Kartons mit dezenter einfarbiger Beschriftung geliefert. Umweltschutz fängt mit den kleinen Dingen an. Aber in der Summe können wir damit großes bewirken.

Wir begrüßen es, wenn unsere Kunden auf die umweltbelastenden Plastikflaschen verzichten und sich für z.B. eine eL-Neró oder speedflow entscheiden. Deshalb tragen auch wir unseren Teil dazu bei, die Umwelt ein bisschen besser zu machen.

Auch beim Filterwechsel mit Servicevereinbarung werden nur die Filter im Intervall getauscht, die erforderlich sind. Das ist günstiger für Dich und spart Müll. Dafür bekommst Du als Dankeschön bei uns jeweils 1 Jahr zusätzliche Kulanzgarantie auf Deine Wasserfilteranlage.

WALUTEC® – immer etwas bewusster als andere.

Direktflowsystem ist nicht gleich Direktflowsystem!

Hast Du schon davon gehört, dass bei Directflowsystemen, also tanklosen Filteranlagen erst mehrere Liter gespült werden sollen, bis das Wasser gute Werte erreicht hat?

Grundsätzlich stimmt das, wenn die Anlagen ohne ausreichende Vor- und Nachfiltration betrieben werden. Bei solchen technisch „veralteten“ Anlagen bilden sich schnell Biofilme in den Leitungen und den Filtergehäusen. Das Wasser schmeckt oft leicht metallisch und das Abwasser steigt dadurch enorm. Wenn „nur“ 3 Liter vor der eigentlichen Entnahme als Spülwasser weglaufen, bedeutet das in der Summe die 3 Liter plus ca. 6 Liter Abwasser für den danach entnommenen Liter. Das ist dann bei einem normalen Verhältnis von 1:2 inkl. Spülwasser 1:12!!!

Die neue Generation der Directflowanlagen wie die eL-Neró speedflow hat eine 5-fach verstärke Vorfiltration inkl. log6 Keimsperre und in der Edition MI bzw medic S zusätzlich eine 5-fach verstärkte Nachfiltration inkl. log6 Keimsperre. Damit bleibt das Gerät nicht nur mikrobiologisch sicher, sondern die Filtration ist von Anfang an perfekt. Es reicht lediglich ein bisschen Vorlauf von ca. 0,5 – 1 Liter, um eine perfekt durchmischte Remineralisierung und Levitation zu erhalten.

Das spart Dir Zeit und Geld (Abwasser 50 – 70% reduziert) und schon die wertvolle Ressource Wasser.

WALUTEC® – immer etwas innovativer als andere.

Warum verbauen wir EM-X® Keramik in unseren Systemen?
EM-X® Keramik hat viele Vorteile und wird schon seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt.
  1. die Wassercluster werden verkleinert und das Wasser wird aufnahmefähiger für alle lebende Zellen
  2. die Oberflächenspannung von Wasser wird verändert und es wird im Geschmack weicher
  3. die negativen Informationen im Wasser werden durch Verkleinerung der Wassercluster entfernt
Die EM-X® Keramik wird in erster Linie zur Qualitätsverbesserung von Wasser eingesetzt. Sie gibt ihre gespeicherten, positiven EM®-Informationen an das Wasser ab, verkleinern die Wassercluster, energetisiert das Wasser und verbessert dadurch seine Qualität.
Die im Wasserkörper gespeicherten Informationen werden durch das „Aufbrechen“ der Clusterstrukturen entfernt. Dies sorgt für eine bessere Aufnahmefähigkeit des behandelten Wassers für alle Zellen.
Dadurch empfinden Menschen den Geschmack des Wassers als frischer und weicher. Tiere bevorzugen ebenfalls das mit EM-X® Keramik behandelte Wasser und Pflanzen gedeihen besser (Wurzelbildung und Widerstandsfähigkeit).
Herstellung und Funktion:
Während der Fermentation von speziellem Ton mit EM·1® und EM-X Gold® vermehren sich die EM® und ihre wertvollen Stoffwechselprodukte bleiben erhalten. Beim anschließenden Brennen bleiben die regenerativen EM®-Informationen erhalten und sind in der EM-X® Keramik gespeichert.
Im dichten Medium Wasser sind die Schwingungs-Effekte der EM®-Keramik eindrucksvoll zu schmecken anhand von Redoxmessungen nachweisbar.
Wir konnten bei der eL-Neró MI und medic S eine Absenkung von ca. 20% messen.

WALUTEC® – immer etwas innovativer als andere.

Fragen Sie uns!

Einfach ausfüllen und absenden.

  • z.B. Teampartner, Therapeut, Arzt, Messe, Kunden, etc. Bitte möglichst genau angeben, damit wir uns bei dem Empfehlenden bedanken können.